Emil Schenkyr

Vorstandsmitglied

Nach meinem Austausch nach Malaysia war ich aus zwei Gründen überaus motiviert Rotexer zu werden. Zum einen war es die gemeinsame Erfahrung und Freundschaft, die ich mit anderen Rotexer*innen teilen konnte, zum anderen die Möglichkeit, diesem unglaublichen Programm etwas zurückzugeben. Als Rotexer habe ich die einzigartige Möglichkeit die zukünftigen Generationen mit meinem Wissen zu unterstützen und ihre Erfahrungen zu verbessern.

Schon während meiner Anfangszeit bei Rotex 1840 e.V. beschäftigte ich mich mit Rotex auf nationaler und internationaler Ebene. Nach zahlreichen Deutschlandkonferenzen gelang schließlich die Gründung unseres Dachverbands, Rotex Deutschland. Ich bin mir absolut sicher, dass wir damit in einer beispiellosen Position sind Rotex und dem rotarischen Jugenddienst in Deutschland zu neuen Höhen zu verhelfen. Ich freue mich sehr, mit Rotexer*innen aus ganz Deutschland an dieser Vision zu arbeiten.