Julian Junghöfer

Vorstandsmitglied

Distrikt: 1870
Austauschjahr: 2013/2014
Austauschland: Brasilien

Was ist deine Motivation für Rotex im Allgemeinen?

Bei Rotex lebt man seinen Austausch noch ein Stück weit länger, als ein Jahr. Die Freundschaften und das weltweite Netzwerk, die ich durch Rotex erlangt habe, sind unbezahlbar. Natürlich stehen auch die Austauschschüler im Vordergrund, die die "Arbeit" bei Rotex so besonders machen. Echte Freundschaften haben sich in den Jahren entwickelt, die bis heute andauern. Es macht einfach unglaublich viel Spaß die verschiedenen Charaktere aus verschiedenen Ländern zu betreuen und sie auf dem Weg durch Ihr einzigartiges Jahr zu begleiten.

Was ist deine Motivation für Rotex Deutschland im Speziellen?

Rotex Deutschland bietet die Möglichkeit den "kleinen" Rotex Vereinen in Deutschland die Möglichkeit zu bieten, von den "größeren" Rotex Vereinen und deren Erfahrung zu profitieren. Auch hier bildete sich in Kürze ein enorm großes Netzwerk, was mir wieder die Bestätigung gibt, dass Rotex nicht nur ein Verein ist, sondern eine Leidenschaft. Und das nicht nur von mir, sondern von vielen anderen auch und deswegen finde ich es so toll, das wir mit Rotex Deutschland diese Leidenschaft, bzw. diesen Spirit verbreiten und in bestimmten Distrikten optimieren/einführen können.

Was macht dir an der Arbeit im Vorstand bei Rotex Deutschland besonders Spaß?

Es macht unglaublich viel Spaß die Ratssitzungen vorzubereiten und direkt mit den verschiedenen Distrikten in Kontakt zu stehen. Man sieht nicht nur Rotex in Deutschland wachsen, sondern sich selber auch. Ich habe in der letzten Zeit unglaublich viel dazu gelernt, was die Arbeit bei Rotex in den verschiedenen Distrikten angeht. Jeder Distrikt ist individuell und arbeitet anders, sodass es zwar eine große Parallele gibt, aber auch viele kleine unterschiedliche Details. Über den "Tellerrand", bzw. über den "Distrikt-Tellerrand" schauen, beschreibt die Arbeit am besten.